Biographie

1953 aufgewachsen in Zülpich.
 
1973 Studium in Aachen (Prof. Werth und Prof. Hillebrand),
Grundlagen klassischer Bildhauerei

1984 Aufnahme freiberuflicher Tätigkeit,
Suche nach eigener Formensprache.

1987 Einzelaustellungen: Dortmund, Essen, Frankfurt.
Abstraktion und Reduktion der Formensprache.

1990 CAST– ART in Düsseldorf mit ununterbrochener Teilnahme auch mit Einzelausstellungen.

1993 Projekte mit Marko Pogagnic, sowie eigene Landartarbeiten: u.a. Gras-Labyrinthe.

2001 Plastiken der Serie "Business and Motivation".

2002 Sonderanfertigungen für den Bundesverband Materialwirtschaft (BME), T-Systems, SCO Lucas Niederlande.

2004 plastische Arbeit wird kombiniert mit Systemischer Arbeit und Kinesiologie.
Einzelausstellungen: Hamburg, Köln mit Zukunftsbüro Wien.
Sonderanfertigungen: Invitel Helmstedt, Zuerich Versicherungsgruppe.

2005 Gründung Augenweide (Galerien und Künstler in Heimbach).

2006 Großplastik im öffentlichen Bereich, Heimbach (Nationalpark Eifel).
Eigens Atelierhaus "treppauf-treppab" in Heimbach.
Plastiken für Henkel, BME-Frankfurt, Bundesministerium für Wirtschaft.

2007 Einzelaustellungen: Hamburg, Berlin.
Aussenminister überreicht "Gemeinsam sind wir stark" an die Aussenminister des G8 Gipfels

2008 Grossplastik "Gemeinsam sind wir stark" Neckarsulm,
Maria im Zen, Entwurfsgestaltung,
Plastik "Geiger" Heimbach (Eifel) an der Rurbrücke.
 
2009 Arbeiten mit Draht und Papier.
Maskenworkshops,
Auftrag Gedenkstätte in Zülpich-Marienborn
 
2010 "Ort der Wandlung" Gedenkstätte in Zülpich,
Skuptur (368 cm) zusammen mit Gestaltung der Gesamtanlage
"Wandlung heisst GEHEN, Wandlung heisst auch SICH OEFFNEN FUER NEUES."

2011 Transformationsobjekte aus Finacial Times, Koelner Stadtanzeiger, Die Zeit (Transformation der politischen Ereignisse).
"Objekte der Wandlung" zum positiven Wandel der gesellschaftlichen Ereignisse.

2012 Grossformatige Objekte aus Papier,
Preissymbole für Emder Filmfest,
Serienmodelle zu "business and motivation".
Einzelausstellung Museum Emden "Gewaltfreie Transformation",
Preissymbol für den Deutschen Mittelstand.

2013 Kunstaktionen: "Rettet den Rursee" und "Love Attac",
Einzelausstellung im Pavillion der Augenweide,
Transformationsobjekte zu "Freiheit, Gleichheit, Bruederlichkeit".
"
Buch " Vertrau Deiner Kraft".

2014 Kunstaktion "Schotterfeld" und Zeichnungen und Collagen zum Thema "Fruehschmerz".
Ausstellung im eigenen Atelier sowie Kunstaktion "Im Namen der Aehre".
 
2015 "Schulterschluss",
Einzelausstellungen: Zuelpich, Luenen.
 
2016 Transformationsplastik "Maria im Zen" (183 cm) aus aktuellen „Schlagzeilen“.
 
2017 Einzelausstellung "Alte Erde-Neue Erde" im Otto Dill-Museum Neustadt a.d.W.,
"Maria im Zen" Grossplastik (210 cm) Entwurf.
 
2018 "Maria im Zen" in den Zenklausen in der Eifel aufgestellt,
Arbeiten in Papier und mehrere Denkmale für Verstorbene.
 
2019 Entwicklung der Objektserie "Unterwegs zu neuen Horizonten",
Heimatprojekt in der Stadt Heimbach.
 
2020 FABEL- REICH in Zülpich eröffnet,
Gestaltung von Plastiken für den öffentlichen Raum mit Förderung des Landes NRW,
Objektserie "Unterwegs zu neuen Horizonten" feriggestellt.